1000 Fragen an mich selbst | Allgemein

1000 Fragen an mich selbst ~ #3 und #4

14. Februar 2018

Ich hinke etwas hinterher mit dieser tollen „“ die die liebe Johanna in´s Leben gerufen hat – aber ich gebe mir Mühe noch aufzuholen.
Den ersten Post und somit meine Antworten zu den ersten 40 Fragen finder ihr
Und zack – geht es auch schon weiter mit den nächsten 40…

41. Trennst du deinen Müll?
Ja. Wobei es mich eigtl ziemlich nervt dann zu sehen, dass auf manchen Müllhalden alles wieder zusammengeschmissen und verbrannt wird…

42. Warst du gut in der Schule?
Ich bin immer zufrieden gewesen mit meinen Ergebnissen. Ich hätte sicherlich besser sein können, aber das wollte ich garnicht. Ich habe lieber auch mal weniger gelernt, dafür mehr mit Freunden gemacht. Schule hatte für mich nie einen sehr hohen Stellenwert, deshalb habe ich nach der 10. Klasse auch einfach aufgehört, obwohl ich Gymnasiastin war – aber ich hatte einfach keine Lust mehr und habe gedacht „du willst eh nicht studieren“ – und diese Entscheidung habe ich auch nie bereut.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?
Ich gucke dabei nie auf die Uhr. Aber ich dusche relativ schnell – mein Mann putzt manchmal länger Zähne als ich unter der Dusche stehe 😉 Also, vielleicht so 10 Minuten.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?
Nein

45. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf?
Meistens stehe ich dann auf, wenn unser Sohn wach wird. Das ist manchmal schon um 6, die letzten 2 Tage war er erst um 8 Uhr wach – dass war schön. Wenn ich es schaffe, dann stehe ich manchmal auch früher auf und genieße meine erste Tasse Kaffee in aller Ruhe.

46. Feierst du immer deinen Geburtstag?
Ja und das auch echt gerne. Dieses Jahr werde ich 30 – das würde ich richtig gerne etwas größer feiern, mal schauen was daraus wird. Die letzten Jahre habe ich sehr verschieden gefeiert. Mal ne Party mit mehreren Leuten Abends, letztes Jahr gab es dafür nur ein gemütliches Kaffeetrinken mit meiner Schwester und ihrer Familie. Aber ich habe an meinem Geburtstag schon gerne Menschen um mich rum.

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?
Ein bis keinmal. Facebook ist nicht mehr so attraktiv wie früher… früher hat man darüber wirklich noch viel von seinen Freunden mitbekommen, hetzutage postet dort kaum noch jemand etwas.

48. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten?
Ich liebe unser Wohnzimmer. Es ist zwar super dunkel, weil es eigentlich ein breiter Flur ohne Fenster ist – aber ich könnte den ganzen Tag hier verbringen, auf dem Sofa essen, Kaffee trinken, Bücher vorlesen, rumtoben – einfach alles.

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?
Leider ist das schon VIEL zu lange her, so lange, dass ich es nicht mal mehr weiß. Denn kaum einer unserer Freunde besitzt einen Hund oder ein anderes Tier und wir leider auch nicht. Ich hätte ja SO gerne einen Hund – aber wie schon im ersten Teil geschrieben, fehlt da erstmal das Haus und ein Garten 😉

50. Was kannst du richtig gut?
Liebevoll sein. Ja, ich kann zu anderen Menschen wirklich gut liebevoll sein, ihnen zuhören und ihnen das Gefühl geben, wertvoll und geliebt zu sein. Und dabei merke ich, dass ich das noch viel viel mehr tun könnte und auch möchte. Anderen Mut machen, Mut zusprechen und ihnen klarmachen, wie besonders sie sind.

51. Wen hast du zum ersten Mal geküsst?
So richtig geküsst habe ich das erste Mal jemanden mit 17. Und zwar meinen ersten Freund. Wir waren nur 3 Monate zusammen, aber er war ein wirklich toller Mensch, der viel zu früh von hier gegangen ist.

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?
Puh, dass ist wirklich schwer. Ich lese zur Zeit leider viel zu wenig, aber eigentlich lese ich super gerne und habe schon einige Bücher verschlungen. In der Schule mussten wir „Das Parfum“ lesen – das fand ich einfach super gut geschrieben, dann gibt es da noch viele Nicholas Sparks Bücher die ich mega gerne lese, genauso gerne wie Thriller.
Aber einen wirklich starken Eindruck hinterlassen haben bisher zwei Bücher.
1. Die Bibel – sie hat nicht nur einen starken Eindruck hinterlassen, sondern sie tut es immer wieder. Für viele ist es ein Buch mit erfundenen Geschichten und wenn man erzählt, dass man wirklich daran glaubt, an das, was in ihr steht – dann lebt man hinterm Mond. Aber für mich ist sie ein Buch, dass mir in vielen Lebenslagen hilft, mir Mut macht, mich prägt, mich zum Nachdenken bringt und mich verändert.
2. – ein Buch, geschrieben von David Togni – über sein Leben, seine Vision, seine Liebe zu den Menschen – wirklich sehr bewegend und inspirierend ! Unbedingt lesen !

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?
Für ich war mein Brautkleid perfekt. Für die Art von Hochzeit die wir hatten war es super passend und ich habe mich unglaublich wohl darin gefühlt. Es war ganz schlicht und als ich es anprobiert habe wusste ich sofort “ Das ist es “

54. Fürchtest du dich im Dunkeln?
Es kommt ganz darauf an, ob ich alleine bin oder nicht. Wenn ich alleine Abends oder Nachts irgendwo langlaufe, dann fürchte ich mich schon meistens. Und auch wenn ich alleine Zuhause bin und es stockdunkel ist, dann ist mir nicht ganz wohl… ich hasse es einfach, wenn ich nichts sehe.

55. Welchen Schmuck trägst du täglich?
Eigentlich meinen Ehering – aber der passt mir gerade nicht mehr… was freue ich mich, wenn meine Finger nach der Schwangerschaft wieder dünner werden.

56. Mögen Kinder dich?
Ja. Ein Kind im Kindergarten sagte mal über mich „Die Angela Romihella ist zwar streng, aber wenn man traurig ist kann sie einen ganz gut trösten“

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?
Filme bei denen ich schon im Vorfeld weiß, dass ich richtig viel heulen muss. Zuhause ist mir da einfach lieber

58. Wie mild bist du in deinem Urteil?
Naja, dass kommt ja ganz darauf an, was vorgefallen ist.
Und auf die Person kommt es auch an…. denn mit manchen Menschen verbindet einen ja eine Vorgeschichte – die kann gut und auch nicht so gut sein…
ich kann die Frage also nicht wirklich beantworten.

59. Schläfst du in der Regel gut?
Wenn ich schlafe, dann meistens gut. Aber BIS ich schlafe … das dauert immer sehr lange und nervt mich unglaublich arg. Ich brauche ewig bis ich eine Position habe die gemütlich für mich ist… ich habe leider immer wieder starke Nacken- oder Rückenschmerzen und mich nerven auch oft die kleinsten Falten oder meine Haare liegen blöd oder oder. Also, es ist eine Qual

60. Was ist deine neueste Entdeckung?
Diese ganz tollen Instagram-Accounts, bei denen ich jeden Tag vorbeischaue


61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?
Ja, auf jeden Fall

62. Auf wen bist du böse?
Auf mich selbst – weil ich weiß, dass ich vieles besser machen könnte. Ich könnte eine bessere Ehefrau und Mutter sein. Eine bessere Freundin, eine bessere Zuhörerin, eine bessere Nachbarin usw… ja, ich bin da schon öfter mal wütend auf mich selbst.

63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
Nein. Eigentlich fast nie

64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?
Hm, es bereitet mir Kummer, wenn ich weiß, dass es den Menschen die ich liebe, nicht gut geht – ich aber nicht genau weiß warum, weil sie in dem Moment nicht darüber reden können, oder es nicht gut ausdrücken können oder wollen. Es bereitet mir Kummer, dass ich dann nicht helfen kann.
Oder wenn ich den Menschen, die ich liebe, nicht helfen kann, weil sie zuweit weg sind…

65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?
Im Gegenteil. Ich wollte früher NIE Erzieherin werden – viele Erzieherinnen die ich kannte hatten rotzfreche Kinder – das wollte ich nicht. Und was bin ich geworden – Erzieherin, zwar mit dem Schwerpunkt Jugend- und Heim – aber ich habe dann irgendwann doch im Kindergarten gearbeitet
Aber wenn es nicht um den Beruf geht, dann bin ich schon nah an dem dran, was ich werden wollte. Ehefrau und Mutter – das wollte ich immer werden und ich bin sehr glücklich darüber es sein zu dürfen.

66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?
Ui, das ist wirklich total unterschiedlich. Je nach Laune tanze ich einfach zu allem 

67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?
Diese Frage finde ich schräg… also wenn mit Geliebter mein Mann gemeint ist, dann schätze ich an ihm, dass er sehr Gewissenhaft ist.
Wenn es um einen Geliebten gehen soll, der nicht mein Mann ist – dann gibt es diesen nicht.

68. Was war deine größte Anschaffung?
Das teuerste, was ich bisher komplett alleine gezahlt habe, war mein Führerschein. Und der war wirklich teuer für mich, da ich zweimal durch die Theorie gerasselt bin ( nicht gelernt, da Liebeskummer) und viele Fahrstunden mit längeren Unterbrechungen wegen Schulblock, Urlaub usw…

69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?
Ja. Vergebung spielt in meinem Leben eine große Rolle – das ist nicht immer einfach, aber es befreit.

70. Hast du viele Freunde?
Ich kenne sehr sehr viele Menschen und unter diesen Menschen gibt es einige, die wirklich gute Freunde sind! Ob das viele sind oder nicht kann ich nicht beurteilen – es sind auf jeden Fall genug und ich weiß immer bei wem ich mich melden kann, wenn etwas ist.

71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?
Hm, da gibt es kein Besonderes. Schimpfwörter in Liedern nerven mich… aber dann höre ich mir die Leider einfach nicht an

72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?
Im Fernsehen glaube ich nicht, aber in einem Kinofilm. Ja wirklich – ich habe in dem Film „“ als Statistin mitgespielt. Nicht nur ich, sondern meine ganze Familie und ziemlich viele Freunde und Bekannte. In dem Trailer sieht man meine große Schwester bei Minute 1:32 – leider nur von hinten, aber sie sitzt genau neben dem Mädchen. Es war eine wirklich beeindruckende Erfahrung – aber auch super anstrengend. Morgens um 5 aufstehen, ans Set fahren, geschminkt werden, Szenen immer wieder drehen um dann festzustellen, dass sie garnicht im Film vorkommen…. spät Nachts erst wieder Heim kommen… aber wir haben gutes Geld verdient – das war toll

73. Wann warst du zuletzt nervös?
Heute Morgen als ich aus dem Haus bin – weil ich ständig „Angst“ habe, dass das Baby sich entscheidet auf die Welt zu kommen, wenn ich unterwegs bin.

74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause?
Die Menschen die hier mit mir wohnen. Mein Mann, mein Sohn, ich.

75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?
Wenn, dann im Internet bzw. über die Tagesnachrichten. Aber ich tue es viel zu selten, denn jedes mal wenn ich Nachrichten gucke, bin ich danach wirklich super traurig über all das Schreckliche, das auf unserer Welt geschieht.

76. Welches Märchen magst du am liebsten?
Cinderella

77. Was für eine Art Humor hast du?
Die Frage muss ich meinem Mann stellen… der kann das sicher besser beantworten als ich

78. Wie oft treibst du Sport?
Öhm…. nie und dass merke ich auch. Ich habe regelmäßig Rücken- und Nackenschmerzen und muss nach der Geburt dringend wieder einige Übungen machen.

79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?
Ja, ich glaube schon und ich wünsche es mir. Also, ich wünsche mir natürlich, dass ich einen positiven Eindruck bei den Menschen hinterlasse. Dass sie spüren, dass ich ein liebevoller, warmer und freundlicher Mensch bin, der es gut mit meinem Gegenüber meint.

80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?
Wenn Kaffee ein Ding ist, dann Kaffee. Und auch wenn ich gerne was andres sagen würde – aber ohne mein Handy geht irgendwie auch wenig…

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

counter counter